Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 10 - Freitag  27.11.1998 - Seite 1
Clap

Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 23.11.1998
Hubertus in Goiserern


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Kultur im Kino


Kino, das bedeutet nicht reines Unterhaltungsmedium zu sein, sondern Kino bedeutet auch Kultur. In Salzburg heißt das Kino, das sich am meisten der Kultur widmet, ”DAS KINO“. Es befindet sich am Giselakai 11 und wird auch sehr oft als Salzburger Filmkulturzentrum bezeichnet.

 
Was heute noch serviert wird:

Filme in Salzburger Kinos - eine Uebersicht (auf Seite 2)


Was wird alles in diesem Kino angeboten?

a) Kinderkino
Speziell für Kinder wird jeden Tag in der Woche ein eigenes Kinderprogramm gespielt (zum Beispiel: Biene Maja, Ronja Räubertochter, Nils Karlsson Däumling, und viele andere mehr).
Ausserdem präsentiert die Friedburger Puppenbühne ab Oktober 19998 jeden Dienstag um 15 Uhr Kasperl live. Es gibt für die Kinder auch Filme der beiden großen Komiker Stan Laurel und Oliver Hardy zu bewundern.

b) Karbarett
Das Kino zeigt auch immer wieder Karbarettstücke und trägt so zur kulturellen Vielfalt der Stadt Salzburg wesentlich bei.
So stellt beispielsweise Thomas Maurer am 3.12 um 20 Uhr sein Programm ”Intensivdamisch“ vor. Er philosophiert dabei ”...über den alltäglichen Wahnsinn, der heute keinem mehr als störend auffällt.“(Salzburger Nachrichten).

c) Filme
Das Salzburger Filmkulturzentrum zeigt natürlich auch Filme, aber nicht die, die in normalen Kinos laufen, sondern Filme aus exotischen Ländern, auch Filme in englischer Originalfassung und legt auch besonderen Wert auf den österreichischen Film.
So laufen im November:
5 Filme aus Großbritanien (The wings of the dove, Trainspotting, A life less ordinary, The full monty, Brassed off),
4 Filme, die in englischer Originalfassung gezeigt werden (Titanic, The english patient, The full monty, As good as it gets),
es wird auch ein Film aus Rumänien (Gadjo Dilo, das heißt Geliebter Fremder) und ein Film, der in Frankreich gemacht wurde (Conte D’Autonomne –eine Herbstgeschichte) ausgestrahlt.
Auch 2 österreichische Filme sind im Monat November zu sehen (Black Flamingos und Die Siebtelbauern).

d) Praxisorientierte Workshops
Im ”DAS KINO“ werden auch immer wieder Workshops angeboten, in denen Interessierte bestimmte Fertigkeiten lernen können.
So wird am 21. und 22. November ein Workshop über Filmgestaltung von Wolfgang Lehner, der am Salzburger Institut für Publizistik studierte, veranstaltet. Ziel dieser Veranstaltung ist, eine praxisorientierte Einführung in die Filmkamera –Technik. Zu diesem Zweck steht eine Filmkamera mit verschiedenen Optiken und Zubehör bereit.

e) Bilder- und Photoausstellungen
Im Foyer des Salzburger Filmkulturzentrums werden immer wieder Photos zu bestimmten Themen ausgestellt. Ab 20. November stellt beispielsweise der Oberösterreicher Sepp Friedhuber Bilder über Mali aus.

f) Verschiedene andere Sonderveranstaltungen
Zweifelsohne das Ereignis im November stellt aber das 5.Bergfestival dar, das von 20.-29.November stattfindet. Letztes Jahr hatte diese Veranstaltung 6.500 Zuseher angelockt, trotzdem wird das Festival auch heuer nicht kommerzialisiert. Denn Michael Bilic, der Leiter des Salzburger Filmkulturzentrums, ist begeistert von der Sache selbst. Er versteht sein Kino als ein Forum für die Präsentation wichtiger Filme, sowie die Auseinandersetzung und den Dialog zwischen Filmemachern und ihrem Publikum.
Den Mittelpunkt des diesjährigen Programms bildet dabei eine Hommage an den in Salzburg lebenden heute 80jährigen großen Alpinisten und Bergfilmer Norman G. Dyhrenfurth.
Das Programm des Bergfilmfestivals besteht aus insgesamt 28 Dokumentationen, Spielfilmen und Extremvideos mit dem Schwerpunkt auf Tibet.

Die wichtigsten davon hier im Überblick:

”In eisigen Höhen –Tod am Everest“ nach einem gleichnamigen Bestseller von Jon Krakauer.
”Die Königin der Lüfte“: Ein Portrait der berühmten Kletterin Lynn Hill.
”Die Salzmänner von Tibet“: Ein kulturell besonders wertvoller Film. Er zeigt das Leben auf dem Hochplateau des Himalayas lebenden Bergvolkes, das um seine Existenz kämpfen muss. Der Film zeigt deutlich die Probleme des Lebens in einer Höhe von 4.500 Meter Höhe.
”Der Dämon des Himalaya“: Der Film galt bis jetzt als verschollen. Er wurde nur zufällig entdeckt un restauriert. Er ist der einzige Film, der direkt am Himalaya, auf bis zu 6.000 m Höhe, gedreht wurde.
”Samsara –Ein tibetisches Erbe“: Es wird der Alltag und das Leben der bedeutensten Klöster im Everest Gebiet gezeigt.
”Tibetanische Totenfeier“: Hier werden noch bisher kaum gesehene Bilder einer Tibetanischen Totenfeier gezeigt.
Dieses Bergfilmfestival bietet also nicht nur für den Bergsteiger und Sportler etwas, sondern es werden auch einige interessante Dinge für den kulturell Interessierten gezeigt.

Auch interessante Vorträge werden stattfinden:


Wer sich für das geheimnisvolle Afrika interessiert, der sollte sich den Diavortrag von Sepp Freidhuber am 21.November um 19 Uhr nicht entgehen lassen. Er zeigt interessante Bilder von Mali.
Wer eine Reise zu den schönsten Klettergebieten der Welt machen will, der sollte beim Vortrag ”100 Jahre Freiklettern“ von Heinz Zak am 24./25.November um 19 Uhr vorbeischauen.
Wer über die alpine Sicherheit informiert werden will, für den ist die Veranstaltung von Werner Munter am 26.November um 19 Uhr interessant. Sie heißt: ”3X3 Lawinen“.
Erwin Reinthaler berichtet am Freitag den 27.November um 21.30 Uhr über Grönland. Er will dabei die Schönheit und Einzigartigkeit dieser Urlandschaft darstellen und möchte zum Verständnis und zur Entwicklung eines ökologisch verträglichen Tourismus beitragen.
Wer gerne über die Menschen in Tibet und ihre Lebensweisen erfahren möchte, der sollte sich den Vortrag ”Menschen in Tibet“ von Hildegard Diemberger am Samstag den 28.November um 19 Uhr nicht entgehen lassen.
 

Links zum Thema:

Allgemeines zum Thema Film Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Cinema-Magazin Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Kino: 
Fantasien  
auf Zelluloid
Kino: Fantasien auf Zelluloid

Unser KinoTip:  
Buffalo '66  
(Start: 26.11.98)
Unser KinoTip: Buffalo '66 (Start: 26.11.98)

 
     

Big Brother Awards Austria