Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 47 - Donnerstag  6.1.2000 - Seite 1
Kunststoff

Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 23.12.1999
Furby Christmas


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Silvestergedanken


Silvester ist an uns vorübergezogen, aufgeregt haben wir den Jahreswechsel entgegengeblickt und in Gedanken ausgemalt, wie wir dieses Fest erleben würden.

 
Was heute noch serviert wird:

Der Millenniums-Bug ließ nur leise grüßen (auf Seite 2)

Silvester im Obus: "Ziemlich locker" (auf Seite 3)


"Ich dachte, irgend etwas wird anders sein, wenn der Jahreswechsel endlich stattgefunden hat.", war die Aussage der Studentin Nicole H. "Und jetzt bin ich beinahe enttäuscht, weil ich nicht einmal annähernd etwas derartiges fühle. - Wenigstens so wie bei der Sonnenfinsternis im Vorjahr."
So ist es wohl mehreren Leuten ergangen. Vielleicht ist Silvester deshalb nicht mit der Sonnenfinsternis zu vergleichen, weil man vom Jahrtausendwechsel nichts bemerkt hat, bzw. weil man ihn nicht sehen konnte. Die Sonnenfinsternis war ein riesiges Spektakel, tausende von Menschen haben sich versammelt, um diesem ungewöhnlichen Naturereignis beizuwohnen.
Zu Silvester hingegen lag die Faszination im vierstelligen Zahlenwechsel, der im wirtschaftlichen Sinne gesehen, entsprechend ausgenützt wurde. Sektflöten mit aufgemalten und eingravierten "2000"-Zeichen, Millenniumsausgaben von Büchern, ... etc.

Zum Jahreswechsel waren wir wohl alle ein bisschen beunruhigt, ob nicht doch ein Computersystem ausfallen, oder irgend etwas Besonderes eintreffen würde.
"Das Jahr 2000 ist für mich so einzigartig, dass ich sogar meine kleinen Kinder aufgeweckt habe, damit sie miterleben konnten, wie wir das neue Jahrtausend feierten." Wie diese Aussage bestätigt, ist es dennoch aufregend, das neue Jahr und für unsere Nachkommen möglicherweise ein kleines Mysterium. "Ich würde schon gerne wissen, wie der Wechsel von 1899 auf 1900 war, dass finde ich sehr interessant." Der technische Angestellte Peter H. ist sich sicher, dass es immer etwas Besonderes ist, wenn ein derartiger Zahlensprung in unserem Leben stattfindet.

Mit diesem Jahr wird alles anders ... . Private Friedensbotschaften werden verfasst und andere gute Vorsätze getroffen. Doch, sind die guten Vorsätze heuer strenger zu nehmen als bisher? Erstaunlicherweise hörte man dieses Silvester weniger von den obligatorischen Vorhaben. Warum bloß? Könnte es sein, dass viele Menschen erkannt haben, dass es nicht darauf ankommt schlechte Gewohnheiten gerade zu Silvester aufzugeben, sondern zu dem Zeitpunkt, an dem man etwas verändern will?

(pernod)
 

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

 
     

Big Brother Awards Austria