Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 53 - Montag  27.11.2000 - Seite 2
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Der Rückblick des Tages auf einen ausgewälten SalzBurger-Artikel
Besonders sie freuen sich nicht gerade über teure Parkplätze: die Bewohner der Altstadt.


Neulich im SalzBurger:
am 24.11.2000
Selling the Drama

am 23.11.2000
Bergmanie in den Alpen


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

Schon mal was von Sangha gehört?
Sangha ist das bezaubernste Gorillababy Deutschlands. Weil seine Mama zu wenig Milch hatte wird Sangha von .... (vogl)

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Seit kurzen kann man seinen Unmut in bezug auf Studiengebühren und sonstige universitäre Missstände auch online kundtun. Die ÖH bietet mit einer virtuellen Klagemauer die Möglichkeit, sich Frust und Ärger von der Seele zu schreiben.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Wer Interesse an Fotografie hat, sollte sich nicht die Retrospektive des amerikanischen Fotografen Minor White im Salzburger Rupertinum entgehen lassen. Zu sehen ist die Ausstellung nur mehr bis zum 3.Dezember. Öffnungszeiten: tägl. außer Mo. von 10-17 Uhr, Mittwoch von 10-21 Uhr. Tel. 0662/8042-2541

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Es ist wieder soweit. Der Adventmarkt auf der Festung Hohen Salzburg hat dieses Wochenende wieder begonnen. Von nun an kann man wieder an jedem Adventwochenende und am 8.Dezember die zahlreichen Angebote und Veranstaltungen genießen. Kinder können kostenlos jeweils von 14-16 Uhr basteln, malen und Lebkuchen verzieren.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Das Band Aid Projekt Salzburger Musiker zugunsten des Rockhouse hat weit über 100 000 ATS hereingespielt.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Halber Euro oder 6,88 S für die halbe Stunde


Alle Gebühren müssen erstmals in Euro umgepreist werden. Das bringt, im Falle der Parkgebühren, Gutes mit sich.

 
Was heute noch serviert wird:

Parken wird billiger - Leben teurer (auf Seite 1)

Park & Ride & Nepp (auf Seite 3)


Für Schaden ist fix: “Wir verlangen für die halbe Stunde einen halben Euro und glätten nach unter.”
Die halbe Stunde kostet demnach 6,88 S statt wie bisher 7 S - allerdings erst ab 2002 mit der tatsächlichen Umstellung auf die EU-Währung.

Außerdem will der für den Verkehr zuständige Stadtrat Johann Padutsch Teile der städtischen Kurzparkzonen aus der bestehenden Bewirtschaftung herausnehmen. Gebührenpflichtiges Kurzparken solle nur mehr dort bestehen, wo es eine erhöhte Nachfrage nach Stellplätzen gibt.

Parkzettel nicht mehr notwendig

Wer seinen Pkw in den Zonen Nonntal/Süd, Schallmoos/Mitte, Äußere Riedenburg sowie Ignaz-Harrer-Strasse abstellt, dem genügt eine Parkuhr, Parkschein ist keiner mehr zu lösen.
Derzeit nimmt die Stadt aus Parkscheinen und Strafmandaten rund 63 Millionen Schilling pro Jahr ein. Die Änderungen würden keine Auswirkungen auf die Einnahmen haben, meinte Padutsch.

Ende November beginnen die Budgetverhandlungen. Der Bürgermeister will den vorläufigen Abgang von mehr als 154 Mill. S auf 116 Mill. S drücken. 20 bis 30 Millionen sollen über Gebühren hereinkommen.

(schau)
 

Links zum Thema:

Parküberwachung weiterhin gesichert Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Die ersten Euro- und Kreditkartenfähigen Parkautomaten stehen bereits in Salzburg.
Die ersten Euro- und Kreditkartenfähigen Parkautomaten stehen bereits in Salzburg.

Der für den Verkehr zuständige Stadtrat Johann Padutsch will Teile der städtischen Kurzparkzonen aus der bestehenden Bewirtschaftung herausnehmen.
Der für den Verkehr zuständige Stadtrat Johann Padutsch will Teile der städtischen Kurzparkzonen aus der bestehenden Bewirtschaftung herausnehmen.

 
     

Big Brother Awards Austria