Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 107 - Mittwoch  21.11.2001 - Seite 2
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 21.6.2001
Endlich mal was los!


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

Für Nachtschwärmer und andere Zugvögel: die Zeit der Uni-Festerl dauert noch! Außerdem: sogar Salzburg hat ein Nachtleben. Oder sagen wir... ein "Cave"-Leben... und so etwas wie - Pubs. Oder so. Oder lieber mal einen "event"? So etwas wie Theater? Oder gleich etwas ganz Bodenständiges? Dann pick... äh... klick auf:

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Shop 'till you drop?! Erholung vom Vorweihnachtswahnsinn verspricht eine gelungene Stadtflucht... Und zwar direkt ins - nicht nächstbeste - Kino. Tip: "The man who wasn't there." Interessant. Wie immer noch interessanter mit der richtigen Begleitung. Reizvoll? Anregungen unter:

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Lokaler Barock Heute abend findet im Salzburger Barockmuseum um 18 Uhr die Vernissage zur Ausstellung des Salzburger Künstlers Johann Georg Mohr statt.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Macht eine Stadterhebung eine Stadt?


 
Was heute noch serviert wird:

Macht eine Stadterhebung eine Stadt? (auf Seite 1)

Macht eine Stadterhebung eine Stadt? (auf Seite 3)


Ausgezeichnet!
...worden ist Seekirchen mehrmals. 1998 mit dem Speyerpreis für hervorragende Leistungen bei der Modernisierung der Verwaltung und mit dem Europäischen Dorferneuerungspreis für eine umfassende Dorfentwicklung. 1999 wurde dann noch der Bauherrenpreis von der Kammer der Architekten nachgereicht, und zwar für qualitätsvolles Bauen.

Stadt macht Schule
Während Oberndorf das Praktische fördert – mit Polytechnikum, einem Sonderpädagogischen Zentrum, einer Handelsschule und einer Handelsakademie – setzt Seekirchen mit dem gerade im Bau befindlichen Flachgau-Gymnasium und der Musikschule Flachgau auf Musisch-Geistiges. Saalfelden geht noch einen Schritt weiter, mit einem Studienzentrum, das der FernUni Hagen angehört und eine Magister- und Bakkalaureat-Schmiede ist. Sehr zeitgeistig können hier auch Onlinestudien betrieben werden.

SPRUDL´S MITTWOCHSNOTIZEN
Was man über Oberndorf liest ist wirklich schön. Stille Nacht,... Wenn man aber durch Oberndorf spaziert, hört es sich auf mit der Schönheit. Oberndorf ist eine reine Straßenstadt, das heisst, an der Hauptstraße spielt sich das Geschäfts- und Lokalleben ab. Durchschnitten wird das frischgebackene Städtchen noch durch die Lokalbahn, die parallel zur Hauptstraße regelmässig mitten durch Oberndorf düst. Seit einigen Monaten gibt es ein neues Einkaufszentrum, das nur zum Teil gelungen ist und viele neue Möglichkeiten zum Einkaufen gibt, aber jeglichen Charmes entbehrt.
Aber eins muss man sagen: das Nightlife in Oberndorf ist mit Johnny´s Disco gut !

Seekirchen
Zugegeben, das neue Seekirchener Ortsbild mit Up- and Downtown ist wirklich schön geworden, für den Spaziergänger noch schöner als für den Autofahrer, der sich eher über verkehrsberuhigende Zonen ärgert...
Ausgehen kann man hier eher gutbürgerlich. Der Gasthäuser und Weinstuben gibt es genug. Die freakigeren Fortgehwütigen hoffen auf die begonnene Faschingssaison, die die besten „Festln“ im weiten Umkreis in der Festhalle Seekirchen einläutet. Ansonsten ist diese Stadt weniger im Disco-Fever, sondern vielmehr manisch-depressiv...
Seekirchen möchte sich jetzt als innovative junge Stadt platzieren. Löblich, löblich. Zur Zeit steckt die Innovation ja noch in den Kinderschuhen. Es gibt einfach zu viele Geschäftsleute, die seit langer Zeit das Ortsbild – und vielleicht sogar nicht nur das? 211; bestimmen. Ob da was weitergeht mit der Innovation ?

Saalfelden
Saalfelden hat ja, touristisch gesehen, noch viel zu tun. Dabei hat diese junge Stadt doch alles, was man sich wünscht, möchte man meinen: ein Schigebiet, einen See, eine beginnende Kulturszene... genügt das nicht ? Wahrscheinlich ist schon was dran an dem Spruch „Klappern gehört zum Handwerk“. Ein anonym bleibend wollender Saalfeldner beschreibt seine Heimat so: Später Nachmittag. Zu einer Zeit, wo in anderen Städten reges Treiben herrscht, spazieren einige wenige durch das Zentrum Saalfeldens wie Verirrte im großen dunklen Wald. Und nach 18 Uhr gleicht Saalfelden einer ausgestorbenen Geisterstadt, deren öffentliche Plätze von den Bewohnern fluchtartig verlassen wurden. – Märchenhaft, nicht?
Auch das Nachtleben liegt trotz einiger Bars tief in der Gruft und wartet auf Wiederbelebung. In der Zwischenzeit werden hier nur Zombies glücklich, Lebende wandern dance-technisch nach Kaprun oder Zell am See aus.


(wale)
 

Links zum Thema:

Seekirchen die Stadt am Wallersee Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Ferienland Seekirchen Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Die Stadt am Steinernen Meer Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Urlaubsregion Saalfelden Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Jazzfestival Saalfelden und Kulturzentrum Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Das neue Stadtamt in Seekirchen, bei dessen Gestaltung die Mitbürger mitwirken durften.
Das neue Stadtamt in Seekirchen, bei dessen Gestaltung die Mitbürger mitwirken durften.

 Das städtische Flair im leergefegten Zentrum Saalfeldens will sich nicht so richtig einstellen.
Das städtische Flair im leergefegten Zentrum Saalfeldens will sich nicht so richtig einstellen.

 
     

Big Brother Awards Austria