Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 55 - Mittwoch  29.11.2000 - Seite 2
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Der Rückblick des Tages auf einen ausgewälten SalzBurger-Artikel
Am 26.4.1999 berichtet der SalzBurger über den Neubau des Künstlerhauses.


Neulich im SalzBurger:
am 24.11.2000
Selling the Drama

am 23.11.2000
Bergmanie in den Alpen


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

"jo brauch ma dn de germanistn? jo de brauch ma, du suamm. Waun de net umgromm und umgromm und umgromm duan, daun is füü, wos ma gschriamm ham, fiar alle zeit gschduamm." (ernst jandl, 1997) Ein Votrag vom Salzburger Univ. Prof. Dr. Karlheinz Rossbacher zum Thema "Naht mit dem Internet das Ende des Buches?"

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Genug von "Last Christmas"? Xmas-Songs der anderen Art gibt's nun auf FM4: "Leise rieselt der Schnee" (in Versionen von Projekt X, Martin Pieper und Martin Blumenau), "Oh Tannenbaum" (Luna Luce und Stuart Freeman), "Ihr Kinderlein, kommet" (Stermann und Grissemann) oder "Es wird scho glei dumpa" (Hermes & der Einbeinige) zum Downloaden!

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Jazz in town! Funk, Groove and Jazz vom Mozarteum Orchester "Jazz`n Groove" wieder am Mittwoch 29.11.2000 ab 20.30 Uhr im Mattseer Stiftskeller (Büro) Sehr hörenswert!(AF)

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Winterzeit, Heizzeit, Energie-sparzeit! Das Land-Salzburg gibt Tipps und Tricks, wie man in der kalten Jahreszeit auf seinen Geldbeutel schauen kann.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

"Ich bin ein extremer Mensch"


Ein Portrait der Lyrikpreisträgerin Brigitte Niederseer

 
Was heute noch serviert wird:

Kartoffeln, Kirschen, Kieselsteine - Lyrik auf dem Lande (auf Seite 1)


"Abgesehen von meiner Familie gibt es zwei Bereiche, auf die ich nur schwer verzichten könnte: Bewegung im Freien und die Beschäftigung mit Büchern. Ich liebte Bücher, lange bevor ich lesen lernte und ich schrieb Briefe, ohne einen einzigen Buchstaben zu kennen."

Sprache ist ihr wichtig. Die 1955 geborene Autorin Brigitte Niederseer übersetzt und lektoriert für einen deutschen Verlag, ist in der Erwachsenenbildung tätig, besucht und leitet Schreib-Kollegs. Den Inner Gebirg Schreibwerkstätten verdankt sie viel, denn die eröffneten ihr die Türen zum weiten Raum Sprache. Und so sind es auch die Bilder ihrer dörflichen Heimat, die ihre Naturverbundenheit zeigen und ihr Schreiben und Sein nachhaltig prägen.

Aber wie kann jemand, der so ruhige, stille Gedichte schreibt, sich selbst als "extrem" bezeichnen? "Ich verbrachte Tage und Wochen - manchmal Monate - im Freien. Sätze wie 'der Schlaf kann keine kalten Zehen leiden und geht wieder' sind die Frucht durchfrorener Biwaknächte," sagt sie über sich.

1975 verbrachte Brigitte Niederseer als Mitglied einer Karakorum-Expedition vier Monate in Pakistan. Nach den Höhen des Himalaya stürzt sie für drei Jahre in die Niederungen der Mun-Sekte. "Dann fand ich im Buch der Bücher, was bisher unerreichbar schien: Eine Tür, die zum ewigen Leben führt. Brot, das satt macht. Wasser, das den Durst für immer stillt ..." Und so begegnet man den Begriffen "Weizen", "Spreu" oder "Baum" nicht nur im Alten und Neuen Testament sondern auch in Texten der Pinzgauerin.


Weizen

ich will erwachen
im lindgrünen Brautbett will
in dunkle Tiefen
deiner Augen eintauchen
und meinen Anker setzen

schwerelos will ich
über Kaskaden fallen
in deine Arme
zwischen Mohn- und Kornblumen
Brot essen und satt werden

ich will uns Gläser
mit dem alten Wein füllen
und rote Äpfel
an das Herdfeuer stellen
denn die Nächte werden kalt

wenn Winterstürme
die kahlen Bäume fällen
ist der Gipfel nah
wo das All die Erde küsst
wird uns das Wort begegnen


Marathonläuferin, Schriftstellerin, Ehefrau und Mutter - das Leben Brigitte Niedeseers zeigt viele unterschiedliche Facetten. Um so mehr darf man auf das nächste Jahr gespannt sein: 2001 erscheint ihre Autobiographie "Hart an der Grenze", eine mutige (und auch gewagte) Ansage an ihr Leben und Werk.

Der SalzBurger wünscht dafür alles Gute und viele Wort-Begegnungen!


(schach)
 

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

 
     

Big Brother Awards Austria