Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 68 - Montag  18.12.2000 - Seite 2
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 14.12.2000
My Home is my Castle

am 13.12.2000
"Der Grinch geht um!"


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

Tradition im Rockhaus? Am 26. 12. (21 Uhr) startet eine Krambambuli-Party im Rockhaus. Die Musik für diesen Abend kommt von der Salzburger Band "Dos Bastrados".

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Am Samstag, dem 23. Dezember von 11 bis 16 Uhr bietet das Rupertinum in Salzburg noch Malarbeiten für Geschenke in letzter Minute an. Den Kleinen wird zur selben Zeit das Warten bis zum Heiligen Abend mit einem Kreativprogramm verkürzt.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Politiker ausgeliefert


SPÖ, ÖVP und Grüne haben am Donnerstag, den 14.12.2000 die Auslieferung der drei FPÖ-Politiker Karl Schnell, Helmut Naderer und Friedrich Wiedermann ans Gericht beschlossen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Aufhebung der Immunität der drei beantragt.

 
Was heute noch serviert wird:

Salzburger Landtag hob Immunität von drei FP-Politikern auf (auf Seite 1)

Unwort "Hump/Dump" (auf Seite 3)


FPÖ-Landesparteiobmann Schnell und seinem Stellvertreter Naderer, der im Zivilberuf Gendarm ist, wird im Zusammenhang mit der Spitzelaffäre vorgeworfen, geheime Daten über eine Prostituierte weitergegeben zu haben.
Der Abgeordnete und Gendarm Wiedermann steht darüber hinaus ebenso wie Schnell unter Verdacht, interne Gendarmerie-Unterlagen zum Atomic-Konkurs weitergespielt bzw. verwendet zu haben.
Schnell wird zusätzlich noch vorgehalten, "Gegenstände und Aufzeichnungen aus der NS-Zeit" in seinem Haus aufzubewahren. In diesem Fall stellte der Landtag keinen politischen Zusammenhang fest, und damit kann die Justiz auch ohne Aufhebung der Immunität auf Schnell zugreifen.

Alle drei Politiker weisen alle Anschuldigungen als "völlig haltlos" zurück.

Der "Lump" wird in Wien geprüft

Verfahren gegen Schnell abgetreten
Der "Lump"-Sager des Salzburger FPÖ-Chefs Karl Schnell wird in Wien untersucht. Das Verfahren sei aus Salzburg abgetreten worden, bestätigte die Staatsanwaltschaft Wien. Grund: Schnell hatte nach seiner beleidigenden Äußerung über Bundespräsident Thomas Klestil seine Aussage in der ZIB 3, die aus Wien ausgestrahlt wird, wiederholt.

Bereits untersucht wurden die das Wort Hump/Dump. (siehe nächste Seite)
(steiner)
 

Links zum Thema:

Pressedienst von Dr. Karl Schnell (FP) Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Pressedienst von Dr. Andreas Schöppl (FP) Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Spitzel- oder Ermittlungsaffäre?
Spitzel- oder Ermittlungsaffäre?

Schnell und Naderer können jetzt vor Gericht ihre Unschuld beweisen
Schnell und Naderer können jetzt vor Gericht ihre Unschuld beweisen

 
     

Big Brother Awards Austria