Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 115 - Montag  3.12.2001 - Seite 3
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 26.11.2001
Ein Fest mit Kultstatus


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

Am Wochenende war Saisonbeginn: Schifoarn!!! Aber Achtung: Wo lauern Lawinen?

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Lust auf einen Casino-Besuch? Hier gibts das aktuelle Spielangebot!

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Die BIM ist zwar zu Ende, Berufsinfos kann man aber immer brauchen, oder?

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Es weihnachtet sehr, auch im Jazz. Das Weltklasseensemble „Saxofour“ bietet Weihnachtliches zum Schmunzeln auf höchstem musikalischen Niveau.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

FODOK - Die Salzburger Forschungsdatenbank


 
Was heute noch serviert wird:

"Universität soll Ort der Wissenschaft bleiben" (auf Seite 1)

Und noch mehr Forschung - in den Bereichen Politik und Soziologie! (auf Seite 2)


Das Problem mit Forschung, so erkannten die Vizerektoren für Forschung der Universität Salzburg im Jahr 1999, war, das die breite Öffentlichkeit kaum etwas von den Ergebnissen der von den Universitäten durchgeführten Projekten erfuhr. Obwohl zwei Jahre zuvor, 1997, das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr das österreichische Projekte AURIS gestartet hatte, eine Datenbank, die Forschungsprojekte der österreichischen Universitäten erfasste, steckte die Dokumentation der Forschung von Salzburgs Universitäten noch in ihren Kinderschuhen.

Öffentlich zugängliche Forschungsdaten

Eine Vielzahl sehr verschiedener Datenbestände existierten nebeneinander ohne Verknüpfung, Projekte wurden nur von einigen interessierten ForscherInnen eingetragen, dazu waren die Möglichkeiten der Datenerfassung beschränkt.

Auf Grund der skizzierten Situation beschlossen der Vizerektor für Forschung und die Abteilung für Forschungsförderung eine Dokumentation der Forschungsleistung der Universität Salzburg in Angriff zu nehmen, die u.a. folgenden Zwecken dienen sollte:
·Vernetzung der vereinzelt vorliegenden Forschungsdaten
·Verbindung aller „inselförmig“ vorliegenden Datenbestände der Universität zu einem funktionierenden System;
·Dokumentation der Forschungskapazitäten der Universität Salzburg
·Stärkung des Außenauftritts der Universität als Forschungsstätte und
·leistungsabhängige Ressourcenvergabe.

FODOK - ein Projekt mit Zukunft

Herausgekommen ist die Salzburger Forschungsdatenbank (FODOK), die aktuell über 15.000 Datensätze enthält. Aufgelistet werden hier sämtliche Publikationen der Salzburger Wissenschafter seit dem Jahr 1997, welche für die Bevölkerung öffentlich zugänglich sind.
Das Projekt FODOK ist einem mittel-und langfristigen Entwicklungprozess unterworfen, der von allen Beteiligten, den Forschern, der Universitätsleitung und dem Projektteam, mitgetragen wird.










(enah)
 

Links zum Thema:

Salzburger Forschungsdatenbank FODOK Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

 
     

Big Brother Awards Austria