Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 108 - Donnerstag  22.11.2001 - Seite 3
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 21.6.2001
Endlich mal was los!


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

"Torball" ist ein Spiel beim dem Blinde versuchen das gegnerische Tor zu treffen. Zurück von der WM in Paris gibt's einiges zu berichten.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Die Festungskonzerte finden vom 22. bis 24. November ab 19.30 Uhr statt. Ort: Festung Fürstenzimmer. Karten sind ab ATS 396 erhältlich.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Der Eislaufplatz in der Altstadt belebte schon im Vorjahr die Altstadt. Am 18. Nov. öffnete er seine Pforten und wird bis 6. Jänner offen stehen.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Werke von Schumann und Beethoven gibt das Mozarteum Orchester heute Donnerstag im Mozarteum ab 19.30 Uhr zum Besten.

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

New York, New York – Teil 3


 
Was heute noch serviert wird:

New York, New York (auf Seite 1)

New York, New York - Teil 2 (auf Seite 2)


In der "kleinen aber feinen Galerie" stellt auch Shirley Kaneda ein aktuelles Werk aus. Die New Yorkerin wird als eine der Künstlerinnen gesehen, die für die "Rückkehr" der Malerei in das Gemälde verantwortlich waren, und die die Malerei vor der Überdosis an Codes und Abstraktion retteten.

What you see is what you get

Jessica Stockholder verwendet wie zum Beispiel Marcel Duchamp oder Robert Rauschenberg Materialien, die wir nicht oft mit Kunst assoziieren. Recyclet und unkonventionell werden diese Materialien ein Teil ihres Wortschatzes.
Es sei okay, meint Jessica Stockholder, wenn man ein Kunstwerk "schwer zu verstehen" finde. Man müsse nicht alles wissen. "Was wir wissen, stellt sich uns meistens in den Weg". Jessica Stockholder betont außerdem, dass einem Kunstwerk einfach nur Aufmerksamkeit zu schenken, schon heißt, es zu erkennen.

Bis Ende Jänner hat man in der Galerie Academia und im Galeriehaus Mario Mauroner noch Zeit, den Kunstwerken von insgesamt elf New Yorker Künstlern eben diese Aufmerksamkeit zu schenken. Was jeder einzelne Besucher in den Bildern erkennt, macht den eigentlichen Reiz dieser Ausstellung aus.
(im)
 

Links zum Thema:

What you see is what you get Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Jessica Stockholder <I>Untitled</I>, 2000; Quelle: www.paceprints.com
Jessica Stockholder Untitled, 2000; Quelle: www.paceprints.com

 
     

Big Brother Awards Austria