Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 27 - Dienstag  20.4.1999 - Seite 4
Facit

Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Neulich im SalzBurger:
am 16.4.1999
Was sein sollte...

am 14.4.1999
Neu in der Mozartstadt


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

Statements


ÖVP: Karl Gollegger fordert professionelles Management für alle kommunalen Großbauvorhaben.

 
Was heute noch serviert wird:

Auf Sand gebaut? (auf Seite 1)

Untersuchungsausschuß – zahnloses Kontrollrecht? (auf Seite 2)

Fact-Box (auf Seite 3)


„Dieselben Fehler wie am Bahnhofsvorplatz scheinen sich nun beim Kongreßhaus zu wiederholen. Die Stadt benötigt für die Zukunft ein professionelles Projektmanagement, externe begleitende Kontrolle und eine laufende Berichterstattung an den Stadtsenat über den Stand der Umsetzungsmaßnahmen und die Kostenentwicklung, statt Dahinwursteln, parteipolitischem Hickhack und Verschleuderung von Steuergeldern bei kommunalen Großprojekten.“

Im konkreten Fall – so verlautete aus der ÖVP – würden vermutlich Zivilgerichte die Haftungsfrage endgültig klären.

FPÖ: Siegfried Mitterdorfer begrüßt Untersuchungsausschuß.

Der im Zentrum der politischen Kritik stehende design. Vizebürgermeister Mitterdorfer konnte sich mit der Einsetzung des Untersuchungsausschusses erkennbar nur zum Teil anfreunden. „Der Kongreßhausneubau kommt offensichtlich ohne regelmäßige Untersuchungsrituale nicht aus“, lautete seine Kritik am politischen Stil in der Landeshauptstadt. Mitterdorfer meinte „Immer wieder wird aus parteipolitischen Gründen versucht, dieses für die Stadt wichtige Bauprojekt zu beschädigen. Erst vor einem halben Jahr wurde der Projektabwicklung via Gutachten (Aufwand 800.000,-) ein gutes Zeugnis ausgestellt“, so Mitterdorfer.

Architektenkammer:

Eine zusätzliche Facette bringt der stv. Vorsitzender der Ingenieurskonsulenten, Thomas Neubacher ins Spiel. Bereits im Jänner 1997 wurden in einem Gespräch gegenüber dem Stadtbaudirektor und dem für den Hochbau zuständigen Stadtrat Josef Huber seitens der Standesvertretung erhebliche Zweifel an der Gesamtkostenschätzung vorgebracht. Der Warnung vor den möglichen Schwierigkeiten aus dem Vertrag mit dem Generalunternehmer wäre in diesem Gespräch von den Vertretern der Stadt in den Wind geschlagen worden.
 

Links zum Thema:

Regierungsmitglieder Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Gemeinderatsklub der Bürgerliste Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Das Kongreßhaus in allen Facetten Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

 
     

Big Brother Awards Austria