Werbung Zurück zur aktuellen Ausgabe
Ausgabe Nr. 65 - Mittwoch  13.12.2000 - Seite 2
Werbung
     
  SalzBurger Köpfe
Der Rückblick des Tages auf einen ausgewälten SalzBurger-Artikel
Was schenken zu Weihnachten? - Der SalzBurger hat interessante Geschäfte gefunden.


Neulich im SalzBurger:
am 7.12.2000
Spanisches Modediktat


Der aktuelle Blick über den Tellerrand - rund um den SalzBurger

Swinging Dixie, Soul & Blues zum Abtanzen mit der "Gail Anderson Combo Band" aus Chicago ... ab 20:30 Uhr im Mattseer Stiftskeller(Büro).Wo gibt`s DAS schon in Salzburg? (AF)

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Döner macht schöner! Voll krasse, supagefleckte Hompeitsch... (schorsch)

mehr dazu Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!


Alle frueheren Ausgaben - im SalzBurger-Archiv
Hier koennen Sie die Mannschaft des SalzBurgers kennenlernen!

Post an den SalzBurger abschicken

"Brauchtum made in Amerika!"


Weihnachten, die Zeit der Bräuche und Geschichten! Was es mit Weihnachtsmann & Co allerdings tatsächlich auf sich hat, wissen nur noch wenige. Dank Hollywoods-Traumfabrik ist aber heute jedem Kind klar, wie ein "anständiges" Weihnachtsfest auszusehen hat.

 
Was heute noch serviert wird:

"Der Grinch geht um!" (auf Seite 1)

"Die Nacht der Kürbisse" (auf Seite 3)


Fliegende Rentiere, Kobolde, ein Sack der niemals leer wird und ein Weihnachtsmann, der sich trotz beträchtlicher Leibesfülle durch jeden noch so kleinen Schornstein quetscht und die Geschenke bringt.

Disney & Co machen aus Micky Mouse und Dagobert Weihnachtsmänner und mittels Computeranimation und Spezial-Effekten wird das Weihnachtsfest zum Spektakel der Extraklasse.

Da wird einem ganz warm ums Herz, aber
wer bringt denn nun eigentlich wirklich die vielen Geschenke?
Ist es der großväterliche Weihnachtsmann mit seinen drolligen Pausbacken oder doch das engelsgleiche Christkind?
Tatsache ist, dass beide längst nicht so alt sind wie das Weihnachtsfest selbst.

Als der Nikolaus zum Christkind wurde

Das Christkind ist indirekt eine Erfindung von Martin Luther. Er wollte den bis dahin für die Geschenke zuständigen Nikolaus (geht auf den heilig gesprochenen Bischof Nikolaus von Myra zurück) in seinem allgemeinen Kampf gegen die Verehrung von Heiligen zurückdrängen. Deshalb verlegte er 1535 kurzerhand den Nikolaustag auf Weihnachten und die Gaben brachte von nun an der "heilige Christ".

Für die Kinder und die einfachen Leute war diese Figur aber zu anonym und gestaltlos und so machte man das Christkind daraus.
Dieses symbolisiert jedoch nicht wie häufig angenommen das Jesuskind, sondern ein engelhaftes Wesen, dass Maria und Josef bei der Geburt Jesus zur Seite steht.

Coca-Cola hat den Weihnachtsmann erfunden

Auch der Weihnachtsmann hat eine sehr lange Geschichte hinter sich.
Im 16. Jahrhundert füllte der Nikolaus in der katholischen aristokratischen Oberschicht in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember Stiefel und Socken mit kleinen Geschenken.
Brave und fleißige Kinder belohnte er, faule ließ er von einem seiner Gehilfen (Knecht Ruprecht, Krampus oder Klaubauf genannt) bestrafen.

Die Verwandlung zum Weihnachtsmann vollzog sich erst im 19. Jahrhundert.
Zusammengesetzt aus den Stiefeln, dem Sack und der Rute des Knecht Ruprecht, dem langen weißen Bart, dem roten Bischofsornat und der schenkenden Funktion des Nikolaus, entstand der Weihnachtsmann.

Inzwischen hat sich der Weihnachtsmann vom liebevollen, autoritären Vater zum drolligen alten Mann mit dickem Bauch und rotem Pelzmantel gewandelt.

Der Weihnachtsmann wie wir ihn heute kennen geht auf 1931 zurück, als die Coca-Cola Company den schwedisch amerikanischen Zeichner Haddon Sundblom beauftragte, den "Santa Claus" für eine Werbekampagne zu zeichnen.
Er schuf den "Nikolaus zum Anfassen" nach dem Vorbild des großväterlichen Gesichts des pensionierten Coca-Cola Fahrverkäufers Lou Prentice.
Bis 1966 malte Sundblom jedes Jahr mindestens einen neuen Santa Claus und so entstanden insgesamt 44 Porträts des neuen Weihnachtsmannes.

Coca-Cola setzte aber noch einen drauf, und so dürfen wir seit einigen Jahren live miterleben, wie der Christmas Caravan durchs Land zieht und Weihnachtsstimmung verbreitet.

Amerika wir danken dir! Ohne Rentiere, Kobolde und Coca-Cola Weihnachtsmänner wäre das Fest nur halb so schön.



(reiko)
 

Links zum Thema:

Advents- und Weihnachtslexikon zum Nachlesen Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

E-Mail an den Weihnachtsmann Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

Christkind's Homepage Link zu einer Seite ausserhalb des SalzBurgers!

   
<< vorige Seite nächste Seite >>

 

Der Nikolaus ist der wohl beliebteste Heilige unserer Zeit.
Der Nikolaus ist der wohl beliebteste Heilige unserer Zeit.

Original Kopplerschiachperchten
Original Kopplerschiachperchten

Der Weihnachtsmann, wie wir ihn heute kennen.
Der Weihnachtsmann, wie wir ihn heute kennen.

Grüße vom Krampus!
Grüße vom Krampus!

 
     

Big Brother Awards Austria